Geschäfts- und Reisebedingungen

Im Interesse eines guten Einvernehmens mit unseren Kunden bitten wir um Kenntnisnahme unserer Reisebedingungen, die Sie durch Ihre Anmeldung als verbindlich anerkennen.

1. Anmeldung

Mit Ihrer Reiseanmeldung bieten Sie dem Reiseveranstalter den Abschluss des Reisevertrages verbindlich an. Die Anmeldung kann schriftlich, mündlich oder telefonisch erfolgen. Sie erfolgt durch den Anmelder auch für alle in der Anmeldung genannten Teilnehmer, für deren Vertragsverpflichtungen der Anmelder wie für seine eigenen Verpflichtungen einsteht.

In der Reihenfolge der Anmeldung erfolgt die Sitzplatzverteilung im Bus. Die Zuweisung eines anderen Platzes bleibt ausdrücklich vorbehalten. Rechtsansprüche auf einen bestimmten Sitzplatz sind ausgeschlossen.

2. Bezahlung

Mit der Anmeldung ist eine Anzahlung für alle Reisen – außer Tagesfahrten- zu leisten. Damit wird Ihre Anmeldung für uns verbindlich. Der Restbetrag ist 4 Wochen vor Reiseantritt unaufgefordert zahlbar. Bei Kurreisen ist der Restbetrag bereits 8 Wochen vor Reiseantritt zahlbar. Bei Buchungen innerhalb von 4 Wochen vor Reisebeginn ist der volle Reisepreis bei der Anmel- dung zu zahlen. Bei Überweisung der Reisekosten auf unser Konto bitten wir Sie unbedingt um Angabe des Absenders sowie des Reiseziels und des Termins, da Ihre Überweisung sonst nicht von uns bearbeitet werden kann.

Der Reiseveranstalter wird

a) Anzahlungen über 10 % des Reisepreises bzw. über 250,- € nicht fordern

oder annehmen und

b)  Zahlungen auf den Reisepreis (mit Ausnahme der Anzahlung) nicht früher als 30 Tage vor Reisebeginn fordern oder annehmen und

c)  bei Flug- und Schiffsreisen eine Anzahlung von 150,- € und

d)  bei Reisen in die Vereinigten Staaten eine Anzahlung von 250,- € erheben.

3. Leistungen und Preise

Der Umfang der vertraglichen Leistungen ergibt sich aus der Ausschreibung im Prospekt.

Unterkunft, Verpflegung

Die Unterkunft erfolgt entsprechend der im Prospekt ausgeschriebenen Hotels und Pensionen. Die Unterbringung erfolgt in 2-Bett-Zimmern, auf Wunsch bemühen wir uns auch um 3-Bett-Zimmer. Einzelzimmer sind nur beschränkt gegen Zuschlag verfügbar. Einzelzimmer entsprechen leider nicht immer dem Standard eines Doppelzimmers. Oft sind sie klein und einfacher ausgestattet. Ersatzansprüche können hieraus nicht abgeleitet werden.

Umfang und Geschmack der Mahlzeiten sind landestypisch und können von unseren Gewohnheiten abweichen. In allen südlichen Ländern ist das Frühstück für unsere Begriffe sehr karg.

Abfahrt- und Ankunftzeiten

Die angegebenen Abfahrtzeiten sind pünktlich einzuhalten. Jeder Reiseteilneh- mer hat selbst für die Folgen, die sich aus eventueller Unpünktlichkeit ergeben, aufzukommen. Die Ankunftzeiten können im Hinblick auf unterschiedliche Ver- kehrssituationen nur geschätzt werden, sie sind unverbindlich.

4. Rücktritt durch den Kunden, Umbuchungen, Ersatzpersonen

Der Kunde kann jederzeit vor Reisebeginn vom Vertrag zurücktreten, maßgeblich ist der Zugang der Rücktrittserklärung beim Reiseveranstalter. Bei Rücktritt bzw. Nichtantritt der Reise entstehen uns Mehrkosten, die je nach Zeitpunkt wie folgt berechnet werden:

bei Mehrtagesfahrten
bis 31Tage vor Reiseantritt 25,- €/Person,
ab 30 bis 21Tage vor Reiseantritt 25%,
von 20 bis 14Tage 35%,
von 13 bis 7Tage 60%,
von 6 bis 1Tag 80% des Reisepreises,
bei Nichtantritt der Reise am Abreisetag 100 % des Reisepreises.

BeikombiniertenFlug-/Bus-/Schiffsreisenwerdenbis6 WochenvorReiseantritt 25,- €/Person, danach 50% des Reisepreises, bei Nichtantritt der Reise am Abrei- setag 100 % des Reisepreises berechnet.

Bei Tagesfahrten werden vor Reiseantritt 10,- €/Person, bei Nichterscheinen am Abreisetag 100 % des Reisepreises berechnet,bei Theaterfahrten ab 8Wochen vorVorstellung 100 % der Karten – sonst wieTagesfahrten.

Bei Flugreisen werden bei einer Stornierung bis 8 Wochen vor Reiseantritt 180,- € pro Person Stornokosten berechnet.

Hat der Kunde ein Doppelzimmer gebucht, und es tritt eine Person vom Reise- vertrag zurück, so muss die alleinreisende Person den Zuschlag für das sich daraus ergebende Einzelzimmer beim Reiseveranstalter entrichten.

WICHTIG: Zu den jeweiligen Stornogebühren kommen die Prämien für die abgeschlossene Rücktrittskosten-Versicherung.

Für Umbuchung auf einen anderen Termin bzw. ein anderes Ziel, die bis 30 Tage (bei Flug-/Bus-/Schiffsreisen bis 6 Wochen) vor Reiseantritt erfolgt, berechnen wir keine Gebühren. Danach wird eine Umbuchung wie ein Rücktritt mit nachfolgender

Neuanmeldung behandelt. Nichtdurchführbare Umbuchungen gelten als Rück- tritt. Bis zum Reiseantritt kann der Kunde sich bei der Reise durch einen Dritten ersetzen lassen, ohne dass wir dafür eine Gebühr erheben.

5. Rücktritt und Kündigung durch den Reiseveranstalter

Der Reiseveranstalter kann in folgenden Fällen vor Antritt der Reise vom Reisevertrag zurücktreten oder diesen nach Reiseantritt kündigen:
a) bis 2 Wochen vor Reiseantritt bei Nichterreichen der Mindestteilnehmer-

zahl. Die Rücktrittserklärung leiten wir Ihnen unverzüglich schriftlich oder telefonisch zu. Den eingezahlten Reisepreis erhalten Sie unverzüglich zurück. Wenn möglich bieten wir Ihnen eine andere Reise als Ersatzangebot an.

b) ohne Einhaltung einer Frist, wenn der Reisende trotz Abmahnung erheb- lich stört, so dass seine weitere Teilnahme für den Reiseveranstalter und/ oder die Reiseteilnehmer nicht mehr zumutbar ist. Dies gilt auch, wenn der Reisende sich nicht an sachlich begründete Hinweise hält. Dem Reiseveranstalter steht in diesem Falle der Reisepreis weiter zu, soweit sich nicht ersparte Aufwendungen und Vorteile aus einer anderweitigen Verwertung der Reiseleistung(en) ergeben.

6. Nicht in Anspruch genommene Leistungen

Nimmt der Reisende einzelne Reiseleistungen infolge vorzeitiger Rückreise nicht in Anspruch, so behält der Reiseveranstalter den Anspruch auf den Reisepreis. Er wird sich jedoch bei den Leistungsträgern um Erstattung etwa ersparter Auf- wendungen bemühen, soweit es sich nicht um unerhebliche Leistungen handelt.

7. Haftung

Wir haften im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Kaufmannes für gewissenhafte Reisevorbereitung, die sorgfältige Auswahl und Überwa- chung der Leistungsträger.
Sollten Sie wider Erwarten Grund zu Beanstandungen haben, sind diese an Ort und Stelle unverzüglich unserem Busfahrer oder einem anderen Leistungs- träger (Hotelier, Schiffsleitung o.ä.) mitzuteilen. Kommt ein Reisender diesen Verpflichtungen nicht nach, stehen ihm Ansprüche insoweit nicht zu. Unsere Busfahrer sind nicht berechtigt, irgendwelche Ansprüche anzuerkennen.

8. Ausschluss von Ansprüchen und Verjährung

Ihre Ansprüche sind innerhalb eines Monats nach dem vertraglich vorgesehenen Rückkehrdatum schriftlich bei uns geltend zu machen. Für die Einhaltung der Frist ist der Posteingangsstempel maßgebend. Nach Fristablauf können Sie Ansprüche nur noch geltend machen, wenn Sie ohne Verschulden gehindert waren, die Frist einzuhalten. Sämtliche Ansprüche aus dem Reisevertrag, die Ihnen im Zusam- menhang der Buchung und Durchführung der Reise gegen uns zustehen können, verjähren 6 Monate nach dem vertraglich vereinbarten Rückreisedatum.

9. Pass- und Zollvorschriften

Der Kunde ist für die Einhaltung aller o. g.Vorschriften selbst verantwortlich.Alle Nachteile aus der Nichtbeachtung dieser Vorschriften hat er selbst zu tragen. Er haftet auch für Nachteile, die sich aus der Nichtbeachtung für die Reisegruppe und den Veranstalter ergeben. Alle Informationen in den Prospekten und Reise- ausschreibungen gelten für deutsche Staatsbürger. Sollten Einreisevorschriften einzelner Länder von Kunden nicht eingehalten werden, so dass der Reisende deshalb an der Reise verhindert ist, so kann der Veranstalter ihn mit den entsprechenden Rücktrittsgebühren belasten.

10. Allgemeine Bestimmungen

Alle Angaben in unseren Reisebeschreibungen entsprechen dem Stand bei Drucklegung.
Mit der Veröffentlichung neuer Beschreibungen verlieren alle früheren Publi- kationen über gleichlautende Reisen ihre Gültigkeit. Die Ungültigkeit einzelner Bestimmungen begründet grundsätzlich nicht die Unwirksamkeit des Reisevertrages im übrigen. Das Gleiche gilt für die vorliegenden Reisebedingungen.

Für Irrtümer, Druck- und Rechenfehler kann nicht gehaftet werden. Änderungen in den Reiseabläufen vorbehalten.

11. Gerichtsstand

Gerichtsstand ist Stralsund

Wir haben unsere Seite neu gestaltet

Wir haben unsere Seiten neu gestaltet und werden in den nächsten Tagen und Wochen noch mehr Inhalte für Sie präsentieren. Melden Sie sich doch noch heute für den Newsletter an, damit Sie zu neuen Reisen und mehr immer auf dem laufenden bleiben.